BEWEGUNG

Wissen um zu Handeln – hier sind Sie richtig!

Die Bewegung spielt in jeder Altersstufe eine wichtige Rolle. Eine regelmäßige sportliche Aktivität lässt nicht nur die Lebenserwartung steigen, sondern fördert gleichzeitig auch Ihre Fitness und Ihr Wohlbefinden. Bewegung erfrischt den Geist, stärkt die Abwehr von Stresseinwirkungen und fördert Ihr seelisches Gleichgewicht.

Die positiven gesundheitlichen Auswirkungen für körperlich aktive Menschen sind die Verminderung von Herz- Kreislauferkrankungen, Schlaganfall, Osteoporos, die Regulation der Blutzucker- und Cholesterinwerte sowie die Gewichtsregulation. Auch bei manchen Krebsarten (Darm-, Brust, Lungen-, Gebärmutterhalskrebs) konnte man die positive Beeinflussung durch ausreichende Bewegung beobachten.

Tipps zur Bewegung:

  • Beim Sport kommt es auf die Regelmäßigkeit an! Bewegen Sie sich täglich 30 Minuten und machen Sie das, was Ihnen Spaß macht!
  • Klären Sie vorher bei Ihrem Arzt des Vertrauens Ihre Konstitution ab.
  • Beginnen Sie Ihre sportliche Aktivität langsam.
  • Gönnen Sie sich eine Erholung nach der Belastung des Körpers.
  • Der Körper verliert beim Sport viel Flüssigkeit, daher sollten Sie genügend trinken.
  • Empfehlenswert ist eine Kombination aus Ausdauer und Kräftigung.

In einem stressigen und verplanten Alltag lässt sich sportliche Bewegung integrieren:

  • Lassen Sie das Auto, beispielsweise zum Einkaufen, stehen und gehen stattdessen zu Fuß.
  • Tragen Sie beim Heimweg in beiden Händen eine Einkaufstasche – beachten Sie, dass beide etwa das selbe Gewicht haben, um somit beide Seiten zu kräftigen.
  • Verwenden Sie das Treppenhaus und nicht den Lift oder die Rolltreppe – Stiegen steigen ist ein gutes Herz- Kreislauftraining.
  • Erledigen Sie Ihre Besorgungen rund um Ihr Grätzl bequem zu Fuß oder mit dem Rad.
  • Verbinden Sie ein Treffen mit Freunden mit Bewegung und unternehmen Sie z.B. einen Spaziergang im Grünen.
  • Nützen Sie die Zeit beim Fernsehen und bewegen sich auf einem Hometrainier oder entspannen Sie sich bei einem Spaziergang anstatt vor dem TV Gerät.
  • Sehen Sie die Hausarbeit und die Gartenpflege als Chance zur Bewegung – achten Sie dabei auf korrekte Bewegungsabläufe.
Auch im Büroalltag finden sich Möglichkeiten Bewegung einzubauen:
  • Stellen Sie Büromaterial beziehungsweise das Telefon einige Meter von Ihrem Sitzplatz entfernt ab. Nun müssen Sie automatisch auftstehen, wenn Sie etwas brauchen oder das Telefon läutet.
  • Wenn Sie von Ihrem Arbeitskollegen etwas benötigen, dann klären Sie das persönlich – schreiben Sie keine E-Mail, sondern gehen Sie ins Nebenbüro und nützen die Möglichkeit sich zu bewegen.
  • Wenn möglich ist in der Mittagspause ein kleiner Spaziergang um den Häuserblock perfekt zum Energie tanken – denn frische Luft tut Ihnen gut und die Sonne bereitet Freude.
  • Wichtig ist es, während der Arbeitszeit immer wieder aufzustehen und sich ab und zu durchzustrecken.

Wer rastet, der rostet! Es ist nie zu spät den ersten Schritt zu tun.

Von Profis beraten!

Durch kompetente Beratung und gezieltes Training zum persönlichen Erfolg! Auch als Hobbysportler möchten Sie das Bestmögliche erreichen? IMSB Austria, das Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung, unterstützt Sie dabei!

Nähere Informationen unter: www.imsb.at